Koffer der Deportierten

Ausstellung: Boris Lurie

 

Im Auftrag der »Boris Lurie Art Foundation, New York« hat MWK die Verantwortung für die Werbung sowie für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit für eine Kunstausstellung im NS-Dokumentationszentrum der Stadt Köln übernommen. Schnell war klar, dass wir es bei der Fokussierung auf die werbliche Außenwirkung allein nicht belassen konnten. Das Mühen in der Arbeit an dieser ganz besonderen Kunstpräsentation bedurfte einer intensiven organisatorischen und inhaltlichen Anstrengung über Zeitzonen hinweg. So holten wir Kunsthistorikerin Regina Schulz-Möller mit ins Team, die die jetzt gezeigte Ausstellung schließlich auch mitkuratierte. Arbeitsreiche Tage und Nächte, packende und berührende inhaltliche Auseinandersetzungen mit Gänsehauteffekt und letztlich eine Menge Freude an dieser herausfordernden Aufgabe prägten die letzten beiden Monate. Wir sind sehr froh und zufrieden, unseren Beitrag zu dieser bedeutenden Werkschau geleistet zu haben und können einen Besuch im NS-DOK nur empfehlen!

KZ – Kampf – Kunst Boris Lurie: NO!art
27. August – 2. November 2014
im NS-Dokumentationszentrum der Stadt Köln

 

DeutschlandRadio Kultur (5-Minuten-Beitrag)
Infoseite zur Kunst von Boris Lurie
Seite des NS-Dokumentationszentrums der Stadt Köln

Feedback

Räumungsverkauf: Konzept, Gestaltung, Werbemittel etc.
… Auf Empfehlung von Klaus Kaufhold (Niessing) haben wir die ganze Planung und Durchführung mit der Werbeagentur MWK gestaltet. 
Um das Ergebnis vorwegzunehmen, wir haben 96% unseres gesamten Warenlagers umgesetzt. Damit hatten wir im Traum nicht gerechnet. 
Ausschlaggebend war vor allem die enge und vertrauensvolle Zusammenarbeit ... Juwelier & Uhrenhaus Lüttge, Göttingen

01.06.2017

Die Museumstasche ist da!

Der Museumsdienst Köln erschließt neue Wege, die Museen zu entdecken... weiter

11.01.2017

Kinderprogramm im neuen Gewand

Die Museenkoeln präsentieren ihr Angebot für Kinder und Familien in einem neu gestalteten Programm... weiter

22.02.2017

Freundliche Übergabe

Spendenscheck in Höhe von 1.500 € übergeben... weiter